Compass Pflegeberatung

Verhinderungspflege

Verhinderungspflege soll es Ihnen ermöglichen, die Pflege und Versorgung sicher zu stellen, wenn die Pflegeperson ausfällt - sei es durch Krankheit oder weil sie Urlaub nimmt. Voraussetzung ist jedoch, dass die Pflegeperson diese Aufgabe seit mindestens 6 Monaten wahrnimmt. 1.612 Euro stehen Ihnen pro Kalenderjahr für maximal 42 Tage zur Verfügung. Das Pflegegeld erhalten Sie bis zu 6 Wochen weiter, wenn Sie Verhinderungspflege in Anspruch nehmen. Sie können ab Pflegegrad 2 Verhinderungspflege nutzen, wenn die Pflegeperson selbst verhindert ist. 

Zudem können Sie die Hälfte des Betrags aus der Kurzzeitpflege für die Verhinderungspflege nutzen. Das sind 806 Euro. Für die Tage, an denen Sie diesen Betrag in Anspruch nehmen, erhalten Sie ebenfalls das Pflegegeld zur Hälfte weiter.