Direkt zur Navigation » Direkt zum Inhalt »
Kostenfreie Servicenummer 0800 - 101 88 00
Suche Menü

Kostenfreie Servicenummer

0800 - 101 88 00

Sie erreichen uns:
• montags bis freitags von 8 – 19 Uhr
• samstags von 10 – 16 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten können Sie uns über das Rückrufformular eine Nachricht schreiben.

Zum Rückrufformular
com.mit
Pflege Service Portal

Immer in Bewegung

compass ist immer in Bewegung und ihre Beratungen bewegen etwas bei den Klient*innen – da sind sich Beate Kreis und Kathrin Schmidtmeier einig. Beide arbeiten bereits seit vielen Jahren bei compass – und beide haben innerhalb von compass ihre Stellen gewechselt. Wie es dazu kam, erzählen Sie im Gespräch mit Mareike Schiffels aus der Abteilung Politik & Kommunikation.

Mareike Schiffels (links), Kathrin Schmidtmeier (rechts oben) und Beate Kreis (rechts unten) sprechen darüber, wie sich ein interner Stellenwechsel bei compass gestaltet.

„Die Entscheidung aus der Kombiberatung in die Pflegeberatung nach § 37.3 SGB XI zu wechseln, war für mich absolut richtig“, reflektiert Kathrin Schmidtmeier. Im Jahr 2014 hat sie bei compass angefangen und sowohl Pflegeberatungen nach § 7a SGB XI durchgeführt als auch solche nach § 37.3 SGB XI. Als ihr Kind auf die Welt kommt, steht sie vor der Herausforderung Beruf und Privatleben neu zu sortieren.

„Ich habe mir viele Gedanken gemacht und dann tolle Gespräche mit Kolleginnen, der Teamleitung und der Regionalmanagerin geführt. Überall habe ich Verständnis erlebt, was mir meine Entscheidung unwahrscheinlich leicht gemacht hat in die Beratung bei Pflegegeldbezug zu wechseln.“

Kathrin Schmidtmeier, Pflegeberaterin vor Ort nach § 37.3 SGB XI

Auch Beate Kreis hat ihre Stelle innerhalb von compass schon verändert – zweimal. 2008 hat Beate Kreis als Pflegeberaterin vor Ort begonnen. Damals war compass gerade erst gegründet. „Im Januar 2009 gab es dann viele Anrufe in der telefonischen Pflegeberatung und die, die in der Nähe von Köln gewohnt haben, wurden gefragt, ob sie aushelfen können“, erinnert sich Beate Kreis. „Das habe ich gerne getan und festgestellt, dass die telefonische Pflegeberatung sich gerade besser mit meinem Privatleben vereinbaren lässt – ich hatte nämlich auch noch kleine Kinder.“ Hinzu kam, dass ihr die Herausforderung am Telefon unterschiedlichen Menschen komplexe Themen verständlich zu erläutern, viel Freude gemacht hat. 12 Jahre später, 2021, wechselt sie erneut und diesmal zurück in die Pflegeberatung vor Ort. „Als ich die freie Stelle bei mir vor der Haustüre gesehen habe, habe ich eine Weile überlegt und dann entschieden, dass es nochmal Zeit für eine Veränderung ist. Mein Lebenskonzept hat sich verändert, meine Kinder sind groß, ich bin mittlerweile Oma und so habe ich die erneute Veränderungsmöglichkeit gerne angenommen.“

Die Möglichkeit unterschiedliche Beratungserfahrungen sammeln zu dürfen, empfinde ich als großes Glück.

Beate Kreis, Pflegeberaterin vor Ort nach § 7a SGB XI

Beate Kreis beschreibt den internen Stellenwechsel in die Pflegeberatung vor Ort als einen großen Schritt, den sie nicht leichtfertig gemacht habe, weil sie sich in der telefonischen Pflegeberatung wohl gefühlt habe. „Aber ich wollte mich weiterentwickeln und die Klient*innen sehen – das hat eine andere Qualität von Nähe und Distanz und es macht mir Spaß. Aber letztendlich geht es um Pflegeberatung und um Hilfe zur Selbsthilfe – das ist bei allen Beratungen, ob am Telefon, per Videogespräch oder vor Ort gleich“, zieht sie ihr persönliches Fazit.

So funktioniert der interne Wechsel

Die Wege, die die beiden gegangen sind, um ihre Stelle intern zu wechseln waren recht unterschiedlich. „Ich habe mich offiziell auf die Stelle als Pflegeberaterin vor Ort beworben und dann eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch mit der neuen Teamleitung und der Personalabteilung erhalten. Nach zwölf Jahren war das nochmal sehr ungewohnt und aufregend in ein Vorstellungsgespräch zu gehen. Das Setting ist ja ein ganz anderes als andere Gespräche im Unternehmen, die man führt und es geht darum herauszufinden, ob ich fähig bin den Job auszuführen“, erzählt Beate Kreis. „Das war bei mir tatsächlich ganz anders“, ergänzt Kathrin Schmidtmeier. „Ich hatte kein Vorstellungsgespräch, musste aber nach den Gesprächen mit meiner Teamleitung und der Regionalmanagerin, einen schriftlichen Versetzungsantrag einreichen – und damit ja auch einen offiziellen Weg wählen. Der war aber völlig unkompliziert.“

Das Fazit vom Wechsel

Heute sind beide Kolleginnen bereits seit einem guten Jahr in ihrer neuen Stelle. „Ich stehe absolut zu meiner Entscheidung und bin sehr glücklich damit,“ verrät Kathrin Schmidtmeier. „Ich fühle mich in meinem neuen Team und mit der neuen Stelle auch sehr wohl. Die Zentrale von compass fehlt mir schon ab und zu. Unsere Teamsitzungen finden aber dort statt und dann ist das für mich ein wenig wie nach Hause zu kommen“, erzählt Beate Kreis schmunzelnd.

Herausforderungen wagen

Einen erneuten Wechsel schließen beide übrigens nicht aus „Ich habe in diesem Gespräch noch eine neue Option kennengelernt – ich könnte ja auch ins 37.3-Team wechseln“, stellt Beate Kreis lachend fest. Kathrin Schmidtmeier stimmt in das Lachen ein. „Man weiß nie, wo die Reise mal hingeht. Ich erlebe compass als Unternehmen, das immer in Bewegung ist und aufgrund der guten Gespräche mit den Führungskräften schauen wir einfach mal, wohin meine Reise mich zukünftig noch führt. Das finde ich ganz toll und bin dankbar dafür.“

Meine Mutter ist 88 Jahre alt. Das ist für mich eine große Freude, aber auch eine große Herausforderung was Hilfestellungen und gesundheitliche Fragen betrifft. In diesem, für mich schwierigen Bereich, hilft mir mein Pflegeberater enorm.

Gabriele P., Klientin

Alle Meinungen

0800 - 101 88 00

Sie erreichen uns:

• montags bis freitags von 8 – 19 Uhr
• samstags von 10 – 16 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten können Sie uns über das Rückrufformular eine Nachricht schreiben.

Zum Rückrufformular

Hier gelangen Sie zu unserem digitalen compass-Servicebereich com.mit, den unsere Klient*innen nach einer Registrierung nutzen können.

Sie möchten sich zum Thema Pflege informieren?
In unserem Pflege Service Portal finden Sie hilfreiche Beiträge, Formulare und Infomaterial.

Wenn Sie dort angemeldet sind, können Sie diese Seite auf Facebook teilen.

Seite auf Facebook teilen

Wenn Sie dort angemeldet sind, können Sie diese Seite auf WhatsApp teilen.

Seite auf WhatsApp teilen