Direkt zur Navigation » Direkt zum Inhalt »
Kostenfreie Servicenummer 0800 - 101 88 00
Suche Menü

Kostenfreie Servicenummer

0800 - 101 88 00

Sie erreichen uns:
• montags bis freitags von 8 – 19 Uhr
• samstags von 10 – 16 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten können Sie uns über das Rückrufformular eine Nachricht schreiben.

Zum Rückrufformular
com.mit
Pflege Service Portal

Salli und willkommen in Konstanz am Bodensee!

Für Britta Schröder ist es Glück dort zu leben und zu arbeiten, wo andere Urlaub machen – nämlich in Konstanz am Bodensee. Seit 2008 ist sie Teamleiterin bei compass in der Region . Was sie an ihrer Wahlheimat schätzt, erzählt sie im Gespräch.

Das Beratungsgebiet von Britta Schröders Team erstreckt sich vom Kaiserstuhl über Freiburg, Lörrach, den Hochrhein, Konstanz, den Schwarzwald-Baar-Kreis und Tuttlingen bis nach Rottweil. Sie selber lebt direkt in Konstanz und begleitet ihre Teammitglieder überall in der Region zu Beratungen bei deren Klient*innen. Und sie trifft ihr Team zu regelmäßigen Teamsitzungen „in der Mitte des Teamgebietes“ in der Hegau-Gemeinde Engen.

„Auch wenn ich als Teamleiterin die meiste Zeit im Homeoffice arbeite, freue ich mich jedes Mal, wenn ich unterwegs sein kann. Ich genieße es, in dieser schönen Umgebung arbeiten zu dürfen“, erzählt Britta Schröder. Aber natürlich ist das nicht das einzige, was sie an ihrer Arbeit mag:

Britta Schröder lebt in Konstanz am Bodensee: In der Nähe zu den Schweizer Bergen, dem Wasser und schöner Natur.

„Ich schätze es sehr, dass wir als Pflegeberater*innen ein sehr niedrigschwelliges Informationsangebot schaffen, das von den Ratsuchenden als hilfreich empfunden wird. In Kombination mit dem hohen Maß an Eigenverantwortung, welches uns bei compass zugesprochen wird, bin ich sehr glücklich mit meinem Beruf.“

Britta Schröder, Teamleiterin

Unterwegs in einer ganz besonderen Region

„Das Besondere an unserer Region ist die wunderschöne Natur und der damit verbundene hohe Freizeitwert. Das ist natürlich auch der Grund, warum viele Tourist*innen gerne hierherkommen. Egal ob Sommer oder Winter – ich liebe die Nähe zum Bodensee und gleichzeitig zu den Bergen in der Schweiz und Österreich. Und wenn ich mich ins Auto setze, bin ich auch ganz schnell in Italien“, sagt Britta Schröder.

Britta Schröder arbeitet seit 14 Jahren als Teamleiterin in ihrer Region.

Jede Region hat ihre Herausforderungen

Gleichzeitig können die Strecken bis zu den Klient*innen für Britta Schröder und ihr Team sehr lang und je nach Wetterlage schwer zu erreichen sein. Sie fahren für die Pflegeberatungen zu den Ratsuchenden nach Hause – ganz egal, wo diese wohnen. „Es kann auch schon mal sein, dass man im Winter Klient*innen gar nicht besuchen kann, weil jemand zum Beispiel nur über einen landwirtschaftlichen Weg den Berg hoch zu erreichen wäre, wo man bei Schnee weder rauf noch wieder runterkommt – da helfen dann auch keine Winterreifen mehr.“ Für diesen Fall sorgt das Team von Britta Schröder so gut es geht vor und plant bereits frühzeitig ein, welche Klient*innen vor dem Wintereinbruch nochmal besucht werden sollten. Und dann gibt es außerdem noch die Möglichkeit eine Pflegeberatung digital per Videogespräch oder per Telefon durchzuführen.

Die schönen Seiten der Region

Meistens bringt die Region aber Positives mit sich – „Die Natur hat einen positiven Einfluss auf unsere Gemütslage bei der Arbeit“, erklärt Britta Schröder, „Ich kann leichter loslassen und zwischen den einzelnen Beratungen besser abschalten. Wenn ich unterwegs bin, sehe ich bei guter Sicht das ganze Bergpanorama bis in den Bregenzerwald vor mir – das macht etwas mit mir und meiner Stimmung.“

Zu jeder Jahreszeit ist Britta Schröder von der Natur in Ihrer Wahlheimat begeistert.

Ihr Lieblingsort ist ganz in der Nähe „Luftlinie sind es von meinem Zuhause nur ca. 2 km bis zum Wollmatinger Ried, das ist ein sehr großes Naturschutzgebiet und dort gibt es die Insel Reichenau. Auf die Insel kommt man aber nur über einen Damm. Wenn ich mit dem Fahrrad dorthin fahre, dann ist das für mich wie ein Tag Urlaub.“ Generell schätzt Britta Schröder das Leben in Konstanz sehr.

Britta Schröders Wahlheimat: Konstanz

Die gebürtige Schwäbin ist während der Schulzeit mit ihren Eltern nach Konstanz gezogen. Mit dem Start des Berufslebens ging sie fort, nach einigen anderen Stationen u.a. im Schwarzwald und Heidelberg entschied sie sich nach 12 Jahren in die Stadt am Bodensee mit knapp 85.000 Einwohnern zurück zu kehren. „Mir hört man auch an, dass ich nicht aus der Region komme – ich „schwäbel“ durch meine Familie doch sehr stark. Zum Glück ist das kein Problem in der Verständigung.“ In Konstanz gibt es ebenfalls einen eigenen Dialekt, beispielsweise sagt man zur Begrüßung „Salli“. Doch Britta Schröder meint: „Es ist kein so extremer Dialekt, dass man die Menschen aus Konstanz nicht verstehen könnte.“

An den Bodensee grenzen 4 Länder: Deutschland, Schweiz, Österreich und Lichtenstein.

Sie schwärmt über ihre Wahlheimat: „Die Altstadt von Konstanz ist einfach sehr schön. Konstanz ist im 2. Weltkrieg durch die Nähe zur Schweiz größtenteils von Zerstörung verschont geblieben, deswegen gibt es unheimlich gut erhaltene alte Gebäude. Und die Konstanzer wissen, was sie an ihrer schönen Stadt haben. Sie sind aber auch gerne bereit diese mit sämtlichen Tourist*innen zu teilen – sind immer freundlich und hilfsbereit.“ Auch kulturell hat Konstanz einiges zu bieten, weiß Britta Schröder: „Am schmotzigen Dunschdig, also am Karnevalsdonnerstag ziehen hier die Fanfarenzüge morgens um 5 durch die Straßen und trommeln einen aus dem Bett und verkünden: Die Fasnet beginnt! Ein weiterer Brauch am Schmotzigen in Konstanz ist, dass die Schüler*innen ihre Lehrer*innen wecken – und wenn der oder die Lehrer*in einem gut gesonnen ist, bekommt man auch ein Frühstück. Das macht natürlich richtigen Spaß. Die Fasnet und der traditionelle Hemdglonkerumzug sind ein Muss für jede*n Konstanzer*in!“

Kulinarisch kann Britta Schröder die sogenannten Dünnele sehr empfehlen. Es handelt sich dabei um ein Art Flammkuchen in ovaler Form aus Hefeteig, der klassisch mit Zwiebeln, Speck, Schmand und Käse belegt wird und beim Weihnachtsmarkt oder Straßenfesten zum festen kulinarischen Angebot gehört, dass Tourist*innen schätzen.

„Konstanz und unsere Region ist in jedem Fall einen Besuch wert. Ich empfinde es als Glück, hier zu leben, wo andere Urlaub machen“, resümiert Britta Schröder.

Entgegen aller Befürchtungen zum Thema "Pflege" erlebte ich eine echte Beratung im eigentlichen Sinne!

Fritz R., Klient

Alle Meinungen

0800 - 101 88 00

Sie erreichen uns:

• montags bis freitags von 8 – 19 Uhr
• samstags von 10 – 16 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten können Sie uns über das Rückrufformular eine Nachricht schreiben.

Zum Rückrufformular

Hier gelangen Sie zu unserem digitalen compass-Servicebereich com.mit, den unsere Klient*innen nach einer Registrierung nutzen können.

Sie möchten sich zum Thema Pflege informieren?
In unserem Pflege Service Portal finden Sie hilfreiche Beiträge, Formulare und Infomaterial.

Wenn Sie dort angemeldet sind, können Sie diese Seite auf Facebook teilen.

Seite auf Facebook teilen

Wenn Sie dort angemeldet sind, können Sie diese Seite auf WhatsApp teilen.

Seite auf WhatsApp teilen